Einsatz Archiv

Hier sind alle unsere Einsätze aufgelistet, welche wir bis 2022 abgearbeitet haben.

Einsätze vom 31.12.2011 bis zurück zum 30.04.2008

(31.12.2011) ELW Einsatz: Vermuteter Dachstuhlbrand Wallinghausen, Schafdrift

 

Aufgrund eines Feuerwerkskörpers, welcher sich auf das Dach eines Hauses verirrt hatte, wurden um ca. 21:42 Uhr die Feuerwehren Wallinghausen sowie Aurich und Middels mit dem ELW2 alarmiert. Um ca. 22:15 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

(15.12.2011) ELW Einsatz: Dachstuhlbrand Wiesmoor, Dachsweg

(09.12.2011) ELW Einsatz: Personensuche Moordorf, Schultrift

 

Auf dem Weg zur Einsatzstelle wurde der Einsatz abgebrochen und der ELW2 konnte zurück zum Gerätehaus fahren.

(13.10.2011) Unklarer Feuerschein, nähe Plaggenburg

 

Am späten Vormittag wurde ein Feuerschein, an einem Haus, an der Esenser Straße nähe Plaggenburg gemeldet. Wie es sich herausstellte erzeugte ein Lagerfeuer, das sich sehr dicht am Gebäude befand, den Feuerschein.

(07.10.2011) Baumbeseitigung auf dem Ostfrieslandwanderweg

 

Am Freitag so gegen halb 5 wurde die Feuerwehr Middels zu einem Hilfeleistungseinsatz Alarmiert. Auf dem Ostfrieslandwanderweg in Middels/Westerloog versperrte ein großer abgebrochener Ast den Weg. Mit Hilfe einer Kettensäge konnte der Ast schnell beseitigtwerden.

(13.09.2011) Unklare Rauchentwicklung in Plaggenburg

 

Um kurz nach 20 Uhr wurden die Feuerwehren Middels und Plaggenburg zu einem Einsatz gerufen. Gemeldet wurde eine Unklare Rauchentwicklung im Plaggenburger Moor, dies stellte sich nach entreffen der Einsatzkräfte als ein kleiner brennender Papiermüllhaufen heraus.

(11.09.2011) Personensuche in Brockzetel

 

Am Sonntag Abend wurde die Feuerwehr durch die Polizei Aurich um Unterstützung bei einer Personensuche gebeten. In einem sehr unzugänglichen morastigen bewaldeten Gelände mit Feuchtbiotopen wurde eine Person vermisst. Im Einsatz waren ca. 80 Einsatzkräfte der OF Aurich, OF Brockzetel, OF Middels, OF Sandhorst, DLRG Aurich u. Wiesmoor sowie die Polizei.

(Quelle:kfv-aurich-ev.de)

 

Aufgabe der OF Middels war es mit einer WBK (Wärmebildkamera) die Person im bewaldeten Gelände rund um ein Gewässer zu suchen. Außerdem hat man die DLRG mit dem TLF beim reinigen ihrer Ausrüstung unterstützt. Der ELW2 stellte den Funkverker sicher und richtete auf einem Firmengelände nähe der Einsatzstelle ein Bereitstellungsplatz ein wo weitere Kräfte auf ihren Einsatz warteten. Der Verpflegungszug brachte Kaffe zum Bereitstellungsplatz.

Die Suche wurde nach ca. drei Stunden ohne Ergebnis abgebrochen.

(29.08.2011) Traktorbrand in Ogenbargen

 

Am Montag (29.08.2011) geriet gegen 18:30 Uhr in Ogenbargen auf einem landwirtschaftlichen Anwesen ein Trecker in Brand. Die Auricher Leitstelle alarmierte daraufhin die Ortsfeuerwehr Middels. Während des Anrückens der Feuerwehr gelang es dem betroffenen Landwirt, den Brand selbst zu löschen. Nach einer kurzen Kontrolle des beschädigten Traktors konnte die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges wieder abrücken.

(Quelle:Sammy)

(26.08.2011) Hilfeleistung-Tierrettung Middels, Barger Weg

(24.08.2011) ELW Einsatz: Großbrand in Wohnhaus

 

Aus bisher nicht geklärten Gründen kam es in der Nacht zu Mittwoch (24.08.2011) zu einem Wohnhausbrand in Victorbur, Im Blanken Moor. Eine Nachbarin war gegen 0.20 Uhr durch einen lauten Knall aufgeschreckt war und den Brand entdeckt habe. Ihr Mann hatte die Feuerwehr informiert. Anschließend begab der Mann sich zusammen mit seinem Sohn zum brennenden Haus und retteten die einzige Bewohnerin, 87 Jahre alt. Mit einem Rettungswagen wurde die verletzte Frau ins Krankenhaus gebracht.

Der Brand wurde durch die Feuerwehren aus Uthwerdum und Victorbur, eingesetzt 35 Kräfte, gelöscht. Weiterhin waren der ELW 2 aus Middels sowie Kräfte des DRK Südbrookmerland im Einsatz.

(Quelle:kfv-aurich-ev)

(13.08.2011) Auslösung BMA

Am Samstagmittag (13.08.11) löste die Brandmeldeanlage der Discothek Rahmann in Middels aus. Die Einsatzkräfte konnten schnell einen Fehlalarm festellen, denn die BMA wurde durch eine in der Disco vorhandene Nebelmaschine ausgelöst.

(11.08.2011) Ölschaden Middels, B 210 Esenser Straße & PKW Brand in Ogenbargen

 

Am Freitagabend (12.08.11) gegen halb 7 Brannte ein PKW nahe der Bushaltestelle in Ogenbargen. Das Feuer konnte durch den Einsatz eines Feuerlöscher gelöscht werden. Durch das auslaufen von Betriebsstoffen auf die viel befahrende Bundes- und Landstraße musste noch eine Absicherung der Unfallstelle vorgenommen werden. Nach eintreffen einer Speziellen-Reinigungsfirma konnte der Einsatz beendet werden.

(12.07.2011) Flächenbrand Brockzetel, Brockzeteler Straße

(28.06.2011) Auslösung BMA Middels, Westerlooger Straße

(16.06.2011) Ölschaden Spekendorf, Siedlerstraße

(12.06.2011) Hilfeleistung Schirum, Tjüchkampstraße

(12.06.2011) ELW Einsatz: Gebäudebrand

 

Im Gewerbegebiet in Schirum brannte am Sonntag (12.06.11) ein Gebäude der Firma B-Plast aus. Aus diesem grund wurde um 15.35 der ELW aus Middels alamiert.Die schwarze Rauchwolke hing über dem Stadtgebiet und war weithin sichtbar. Nach Angaben der Polizei hat keine Gefahr für die Bevölkerung bestanden.Da es absehbar gewesen ist das der Einsatz länger andauern würde wurde der Küchenzug aus Middels gegen 19.20 Uhr ebenfalls alamiert.Alle Einsatzkräfte freuten sich über die wärme Mahlzeit und die warmen Getränke in den Abenstunden Die Brandursache wird noch ermittelt.

(05.06.2011) Unwetter in Middels

 

Am Sonntagabend um ca. 20:00 Uhr wurde die Feuerwehr Middels zu einem Wasserschaden alarmiert. Durch den Einsatz der Tauchpumpe konnten wir das Problem beheben. Noch dazu fielen in Spekendorf 9 Bäume auf eine Straße, die beseitigt werden mussten.

Ein kleiner Bereich der Westerloogerstraße war ebenfalls überflutet ,aber mit Hilfe der Chiemseepumpe konnte auch diese Gefährdung gebannt werden.

Insgesamt dauerten die Einsätze bis Mitternacht.

Einsatzorte:

05.06.2011  Wasserschaden Middels, Westerlooger Straße

(nähe Kindergarten)

05.06.2011  Baumbeseitigung Spekendorf, Siedlerstraße

05.06.2011  Baumbeseitigung Spekendorf, Dammweg

05.06.2011  Baumbeseitigung Spekendorf, Zum Lukmoor

05.06.2011  Wasserschaden Middels, Westerlooger Straße

(nähe Baugeschäft)

(26.05.2011) Baumbeseitigung in Middels

 

Am Donnerstag den 26.05.2011 wurde die Feuerwehr Middels gegen 4 Uhr Nachmittags zu einem Hilfeleistungseinsatz Alarmiert. Ein Baum beim Bargerweg drohte zu kippen und dabei eine Telefonleitung zu zerstören. Die gefahr konnte schnell beseitigtwerden und es wurden weder Personen noch Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen.

(24.05.2011) Baumbeseitigung in Langefeld

 

Gegen 2 Uhr Mittags am 24.05.2011 wurde die Feuerwehr Middels wegen einer Baumbeseitigung beim Hühnenschlootweg in Langefeld alarmiert. Der Baum konnte schnell beseitigt weden und es wurden keine Personen oder Fahrzeuge beschädigt.

(17.05.2011) Hilfeleistung Middels, Westerlooger Straße

(07.05.2011) Lagerhallenbrand Schirum, Bengenkampsweg

(03.05.2011) PKW Unfall in Brockzetel

 

Am Dienstagabend, 03.05.2011 , gegen 22.15 Uhr wurde das TLF aus Middels zur Unterstützung zu einem PKW Unfall in Brockzetel alarmiert. Es stellte sich heraus, daß der Unfall glimpflich verlaufen war und die Person sich aus eigener Kraft  und ohne schwere  körperliche Verletzungen befreien konnte.

(02.05.2011) PKW Unfall in Middels

Am Montag, den 02.05.2011,  wurde die Feuerwehr Middels gegen 15.30 zu einem Verkehrsunfall auf der B 210 in Höhe der Alten Schmiede gerufen.Zwei der drei Insassen konnten sich aus eigener Kraft und mit Unterstützung von Ersthelfern befreien. Die dritte Person auf dem Rücksitz konnte schnell durch die Einsätzkrafte befreit werden.  Schwere Personenschäden sind nicht entstanden.

(01.05.2011) Flächenbrand Brockzetel, Brockzeteler Straße

(29.04.2011) Flächenbrand Brockzetel, Dammweg

(28.04.2011) Osterfeuerbrand Plaggenburg, Esenser Postweg

Einsatzreiches Osterwochenende

 

Am  Osterwochenende wurde die Feuerwehr Middels zu mehreren Einsätzen gerufen. Überwiegend handelte es sich um kleine Osterfeuer die außer Kontrolle geraten waren und nahestehende Bäume, Häuser oder Wälder gefährdeten.

Einsatzorte waren:

24.04.2011  Böschungsbrand Spekendorf, Ardorfer Straße

24.04.2011  Flächenbrand Spekendorf, Ardorfer Straße

23.04.2011  Flächenbrand Pfalzdorf, Pfalzdorfer Straße

23.04.2011  Osterfeuerbrand Plaggenburg, Am Alten Weg

23.04.2011  Flächenbrand Spekendorf, Spekendorfer Straße

(23.04.2011) Auslösung BMA Middels, Westerlooger Straße

(22.04.2011) Schwerer Verkehrsunfall Tannenhausen,

Dornumer Straße

(22.04.2011) PKW-Brand Brockzetel, Wieseder Straße

(21.04.2011) ELW-Einsatz: Großbrand vernichtet Wohnung

 

Aus bisher nicht geklärter Ursache kam es am Donnerstag den 21.04.2011 gegen 09.45 Uhr in Aurich, Fohlenwiese, zu einem Wohnhausbrand. In einem Doppelhaus hielten sich zur Brandausbruchszeit drei Personen auf, als es plötzlich laut knallte. Sie gingen aus dem Haus, um nach der Ursache zu sehen. Dabei stellten sie fest, dass aus einem Fenster Rauch kam.

Sie informierten umgehend die Feuerwehr. Diese rückte mit fünf Fahrzeugen und 35 Feuerwehrleuten an, um den Brand zu bekämpfen. Dazu waren auch Polizei, der Rettungsdienst, DRK sowie die EWE eingesetzt. Durch das Feuer wurde das Wohnzimmer des Wohnhauses sowie die Küche beschädigt. In weiteren Räumen kam es durch den Ruß zu Schäden, die insgesamt auf ca. 70.000,- € geschätzt werden.

Durch die Leitstelle des Landkreises Aurich wurden die Ortsfeuerwehr Aurich sowie den ELW 2 aus Middels alarmiert. Zusätzlich war die DRK-Bereitschaft Aurich, der Rettungsdienst und die Polizei mit mehreren Fahrzeugen vor Ort. Die Ortswehr Aurich hatte die Lage für die vorgefundene Brandausbreitung sehr schnell im Griff, sodass nur die Wohnung oberhalb der Brandherde stärker mit Rauchgasen verunreinigt wurde. Die Hauptwohnung im vorderen Teil des Wohnhauses wurde nur leicht in Mitleidenschaft gezogen. Die betroffene Wohnung ist unbewohnbar.

(18.03.2011) ELW-Einsatz: Gebäudegroßbrand Bauernhof

 

Am Freitagmorgen (18.03.2011), in der Zeit zwischen 07.30 und 08.00 Uhr, geriet auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Moorlager Weg (Gemeinde Großefehn) ein Stalltrakt in Brand. Menschen kamen nicht zu Schaden. Alle in den Stallungen untergebrachten Kälber und Hühner konnten
gerettet werden. Auf dem Dachboden des Stallbereiches wurden Strohrundballen gelagert. Die Bewohner des Haupthauses waren gerade am
Frühstücken, als sie Qualm aufsteigen sahen. Sofort alarmierten sie dieFeuerwehr und begannen damit die Tiere zu retten. In den Stallungen warenca. 80 Kälber und ca. 2000 Hühner untergebracht. Entgegen erster Informationen blieben die Tiere unversehrt.Das baulich mit dem Stall verbundene Haupthaus wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

Die Löscharbeiten dauerten bis zum Nachmittag noch an. 23 Einsatzfahrtzeuge aus den Gemeinden Großefehn, Wiesmoor und Middels (ELW2 und Verpflegungszug) waren mit 95 Einsatzkräften am Brandort im Einsatz. Der Schaden beträgt ca. 500.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

(09.03.2011) Hilfeleistung PKW Unfall Dietrichsfeld

 

Am Mittwochmorgen (09.03.2011) wurde die Feuerwehr Plaggenburg, der Rüstwagen der Feuerwehr Sandhorst und das Tanklöschfahrzeug aus Middels zu einem Verkehrsunfall in Dietrichsfeld gerufen.

Der Unfall ereignete sich aufgrund extremer Straßenglätte. Die Insassen konnten sich selbst befreien.

(07.03.2011) Flächenbrand Brockzetel

 

Am Montagabend (07.03.2011) gegen 20.30 Uhr wurden die Feuerwehren Brockzetel und Middels alarmiert, um einen entstehenden Flächenbrand zu löschen. Weiteres folgt....

(24.02.2011) ELW-Einsatz: Feuer in Zwischendecke

 

Am Donnerstagvormittag (24.02.2011) wurden die Feuerwehren Walle, Aurich und das ELW2 aus Middels zu einem Brand in einer Zwischendecke der Turnhalle in Walle alarmiert.
Die Umkleide- und Sanitäreinrichtungen der Turnhalle werden zur Zeit saniert. Vermutlich wurde durch Lötarbeiten an Heizungsrohren in der Nähe der Zwischendecke ein Schwelbrand ausgelöst, der sich in die Isolierschicht ausbreitete. Durch Sauerstoffmangel konnte sich der Brand jedoch nicht weiter ausbreiten.

Nach einschätzung der Lage wurde der ELW2 nicht mehr benötigt und konnte seine Einsatzfahrt abbrechen.

 

(Quelle: Feuerwehr Walle)

(18.02.2011) Auslösung BMA

 

Am Freitag (18.02.2011) so gegen 17 Uhr ergab sich in der Discothek Rahmann ein Feueralarm, ausgelöst durch die Brandmeldeanlage.

Nach eintreffen der Einsatzkräfte konnte festgestellt werden das es sich um einen Fehlalarm der BMA handelt.

Die Einsatzkräfte konnten somit gleich wieder abrücken.

(13.02.2011) Personensuche in Aurich

 

Am heutigen Sonntagmittag (13.02.2011) wurden die Feuerwehren aus Aurich, Wallinghausen, Sandhorst und Middels zu einer Personensuche alarmiert. Unter Einsatz mehrerer Wärmebildkameras suchten ca. 70 Einsatzkräfte großflächig bis in den späten Nachmittag. Die Suche verlief positiv.

Weitere Infos dazu gibt es hier nicht, da die Zuständigkeit für die Öffentlichkeitsarbeit in Fällen dieser Art bei der Polizei liegt.

Das Foto zeigt einen Teil der eingesetzten Fahrzeuge vor dem Auricher Feuerwehrhaus.

(09.02.2011) ELW-Einsatz: Großbrand in Wiesmoor

 

Zu einem größeren Scheunenbrand an der Hauptstraße wurde die Feuerwehr Wiesmoor am Mittwochnachmittag (09.02.2011) alarmiert. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehrleute konnte ein Großbrand verhindert werden. Es entstand lediglich ein geringer Gebäudeschaden. Mit vier Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften war die Wiesmoorer Wehr für ca. eine Stunde im Einsatz.

(17.01.2011) Fehlalarm Luftverteidigungsgefechtsstand Brockzetel

 

In der Nach von Sonntag (16.01.11) auf Montag (17.01.11) gegen 5 Uhr löste die Brandmeldeanlage bei dem Luftverteidigungsgefechtsstand Brockzetel aus.

Es handelte sich jedoch nur um einen Fehlalarm und niemand kam zu schaden.

(02.01.2011) ELW-Einsatz: Explosion im Wohnhaus

 

 

Am Sonntagmorgen des 02.01.2011 kam es zu einer Explosion in Moordorf, Moorweg. Am Abend zuvor hatte in dem Anbau eines Einfamilienhauses eine Familienfeier stattgefunden, die gegen 01.30 Uhr beendet war. Vermutlich im Rahmen der Aufräumarbeiten versuchte die 31-jährige Hausbewohnerin gegen 02.45 Uhr die Gasflasche zum Katalytofen zuzudrehen. Dieses gelang ihr jedoch nicht, so dass sie ihren 37-jährigen Lebensgefährten benachrichtigte.

Dieser versuchte mit einem Werkzeug die Flasche zu schließen, woraufhin es zu einer Explosion kam. Dabei wurde der 37-jährige Mann schwer verletzt. Er musste vor Ort durch einen Notarzt versorgt werden und wurde danach mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Aurich gebracht. Am Gebäude entstand ein Schaden in Höhe von ca. 80.000,- €.

Der entstandene Brand wurde durch die Feuerwehren aus Uthwerdum, Victorbur, Wiegboldsbur und Oldeborg (eingesetzt ca. 60 Einsatzkräfte) gelöscht. Zum Zeitpunkt der Explosion befand sich die Frau nicht im Anbau und wurde nach erster Kenntnis körperlich nicht verletzt.

Ebenfalls im Einsatz war die OF Middels mit dem ELW 2.

(01.01.2011) ELW-Einsatz: Gebäudebrand in der Neujahrsnacht

 

 

In der Neujahrsnacht wurde der Leitstelle Aurich ein Band in der Süderstraße in Moordorf gemeldet, die darauf die Ortsfeuerwehr Wiegboldsbur alarmierte. Da sich die die Bewohner nur spärlich bekleidet aus dem Gebäude retten konnten, wurden vorsorglich die DRK-Bereitschaft Südbrookmerland und der Einsatzleitwagen des Landkreises Aurich, der in Middels stationiert ist, zur Einsatzstelle mit fünf Mann beordert.

Die zuerst eintreffenden 20 Einsatzkräfte aus Wiegboldsbur, mit zwei Löschfahrzeugen, stellten fest, dass ein Zimmer und der Dachstuhl brannten. Gemeindebrandmeister Focko Westerbur forderte zur besseren Ausleuchtung noch die Ortsfeuerwehr Victorbur an, die mit 15 Mann und einem Fahrzeug ausrückte. Alle Kräfte konnten aber nicht verhindern, dass der Hund, der mit der Familie im Haus lebte, verendete und zumindest das Dachgeschoss des Hauses unbewohnbar wurde.

Die Polizei, die ebenfalls mit zwei Kräften vor Ort war, hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

(28.12.2010) ELW-Einsatz: Brand im Dachstuhlbereich

 

 

In den Mittagsstunden des 28.12.2010 kam es an der Loogstrasse im Ihlower Ortsteil Bangstede zu einem Dachstuhlbrand. Brandursache war vermutlich eine Heizungsanlage im Dachbodenbereich. Der Brand wurde durch die Hausbewohner entdeckt, die daraufhin den Notruf absetzten. Neben der örtlich zuständigen Feuerwehr Ochtelbur wurden laut Alarm- und Ausrückeordnung die Feuerwehren Ihlowerfehn, Riepe und Simonswolde zur Einsatzstelle alarmiert. Zeitgleich wurde der für den LK Aurich zuständige ELW aus Middels mitalarmiert, da nach erster Meldung die Lage noch nicht eingeschätzt werden konnte und von einem Großbrand ausgegangen werden musste.

 

(Der vollständige Bericht auf kfv-aurich-ev.de)

(26.12.2010) Rauchentwicklung in Spekendorf

 

 

Am 26.12. gegen 15 Uhr wurde die Feuerwehr Middels wegen unklarer Rauchentwicklung alarmiert. Quelle dieser Rauchentwicklung waren einige Baracken in Spekendorf. Durch den Einsatz der Wärmebildkamera konnte der Brandherd schnell gefunden und gelöscht werden.

Die Enstehung des Brandes ist jedoch noch unklar.

(08.12.2010) PKW-Brand Plaggenburg, B 210 Esenser Straße

(01.12.2010) PKW-Brand Plaggenburg, Hohe Ringstraße

(29.10.2010) Schuppenbrand Spekendorf, Ardorfer Straße

(07.10.2010) Unklarer Feuerschein Spekendorf, Ardorfer Straße

(07.10.2010) Auslösung BMA Middels, Westerlooger Straße

(03.10.2010) Auslösung BMA Middels, Westerlooger Straße

(26.09.2010) Auslösung BMA Middels, Westerlooger Straße

(12.09.2010) Entstehungsbrand Langefeld, Esenser Postweg

(02.09.2010) Treckerbrand Middels, Esenser Straße

(01.09.2010) Dachstuhlbrand Aurich, Wagenweg

(28.08.2010) Kreisbereitschaft Nord, Stadtgebiet Osnabrück

(24.08.2010) Baumbeseitigung Langefeld

 

 

Einsatzorte:

Baumbeseitigung Langefeld, Blomberger Weg

Baumbeseitigung Langefeld, Esenser Postweg

(09.07.2010) Hilfeleistung Ihlowerfehn, I. Kompanieweg

(05.07.2010) Gebäudebrand Ostersander, Eichenweg

(27.06.2010) Gebäudebrand Ludwigsdorf, Kirchdorfer Straße

(01.06.2010) Gebäudebrand Wiesmoor, Oldenburger Straße

(30.04.2010) Hilfeleistung Middels, Wittmunder Straße

(22.04.2010) Schwerer Verkehrsunfall Middels,

B 210 Esenser Straße

(19.04.2010) Gebäudebrand Theene, Ekelser Straße

(07.04.2010) Osterfeuerbrand Brockzetel, Ahornweg

(29.03.2010) Dachstuhlbrand Akelsbarg, Boßelstraße

(24.03.2010) Unklarer Feuerschein Langefeld, Deepe Delle

(15.02.2010) Müllwagenbrand Plaggenburg, Esenser Straße

(21.01.2010) Schuppenbrand Plaggenburg, Im Plaggenburger Moor

(21.01.2010) Auslösung BMA Middels, Esenser Straße

(20.01.2010) Kellerbrand Plaggenburg, Hohe Ringstraße

Fetttopfbrand in Middels

 

Am 08.11.2009 gegen 16:30 Uhr wurde die Feuerwehr Middels

zum ablöschen eines Fetttopfbrandes alarmiert.
Als die Einsatztkräfte am Einsatztort eintrafen konnten sie durch schnelles handel schlimmes verhindern. Lediglich hat die Küche einen dementsprechenen Schaden davon getragen.

Verkehrsunfall in Sandhorst

 

Das Motorrad brannte nach dem Unfall.
Die Flammen wurden von der Feuerwehr gelöscht.

Ein Ehepaar aus Aurich erlitt am Sonntag, den 18.10.2009 bei einem Verkehrsunfall in Sandhorst schwere Verletzungen. Der Mann (50 Jahre) wurde mit dem Rettungswagen in die Auricher Klinik gebracht, die Frau (46 Jahre) musste mit Rettungshubschrauber in das Krankenhaus nach Sanderbusch geflogen werden.
Das Paar war mit einem Motorrad auf der B210 in Richtung Esens unterwegs. Der Mann fuhr, seine Frau saß auf dem Sozius. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der 50-Jährige zum Überholen eines Honda Civics angesetzt.
Etwa in dem Moment, als beide auf gleicher Höhe waren, bog der Autofahrer nach links auf ein Privatgrundstück ab. Beide Fahrzeuge stießen auf der Straße zusammen.

Quelle: (ON)

Alamiert wurden die Feuerwehren Middels, Plaggenburg und Sandhorst zum ablöschen des Motorrads und zur weiteren Hilfeleistung.

Personelle Veränderungen in der KFB Aurich-Süd

 

Am 17.10.2009 führte die Kreisfeuerwehrbereitschaft Aurich-Süd eine Funk- und Fahrübung durch. Um 07:00 Uhr erfolgte die Alarmierung der Bereitschaftskräfte durch die Leitstelle, die einzelnen Fachzüge trafen sich an ihren Sammelplätzen und begaben sich dann zum gemeinsamen Sammelplatz im Schirumer Industriegebiet. Von dort erfolgte dann, die Übung, die um 10:00 Uhr auf dem Mehrzweckgelände in Tannenhausen endete. Hier erfolgte ein allgemeiner Informationsaustausch. Anschließend fuhr man in Kolonne zum Feuerwehrhaus in Middels.

Hier nahmen die Mitglieder der Kreisfeuerwehrbereitschaft an der Verabschiedung bisheriger Zugführer teil. Auf Grund des Erreichens der gesetzlich vorgeschriebenen Altersgrenze wurden Kreisbereitschaftsführer Hans-Johann von Essen (Aurich) und sein Stellvertreter Hinrich Kruse (Spetzerfehn) sowie Bohle Huismann (Ihlowerfehn) und Reinhold Hinrichs (Wiesmoor) von ihren Ämtern entbunden. Sie erhielten zum Abschied ein Präsent.

Neuer Kreisbereitschaftsführer wurde Bodo Bargmann (Aurich), sein Stellvertreter wurde Uwe Jex (West-Mittegroßefehn/Ulbargen). Heyo Voß (Ihlowerfehn) und Jörg Ochsler (West-Mittegroßefehn/Ulbargen) leiten jetzt den Fachzug Wasserförderung. Ulfert Dallügge (Aurich) ist nun stellvertretender Zugführer des Fachzuges Wassertransport und Rainer Harms (Uthwerdum) vertritt jetzt Johannes Dirksen (Oldeborg) im Fachzug Logistik.

Bei den Fachzügen Dekontamination (Zugführer Fokko Renken und Jens Gerdes) und Gefahrgut (Günter Wilts und Uwe Bohlen) gab es keine Veränderungen.

Die Fotos zeigen die Fahrzeuge der Kreisfeuerwehrbereitschaft Aurich-Süd ohne und mit Personal, Kradmelder Jan-Dieter Rewerts, die Fachzüge Wasserförderung, Wassertransport, Dekontamination und Gefahrgut sowie die Verabschiedung der bisherigen Amtsinhaber und die neu ernannten Zugführer.

(Quelle: Kfv-Aurich)

Schwerer VU in Middels

 

Eine schreckliche Entdeckung machte eine Polizeistreife am Sonntag gegen 4.20 Uhr an der Bundesstraße 210. Zwischen Middels und Plaggenburg war ein Auto verunglückt. Für die Fahrerin, eine 21-jährige Frau aus Aurich, kam jede Hilfe zu spät. Sie war ihren schweren Verletzungen bereits erlegen.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war die Frau mit ihrem Fiesta aus Richtung Middels gekommen, dann mit dem Wagen über die Gegenfahrbahn gefahren, in einen angrenzenden Graben abgedriftet und dort gegen einen Baum geprallt. Die Ursache für den Unfall ist ungeklärt. Die Bundesstraße war bis etwa 7.40 Uhr gesperrt.
(Quelle: OZ)

Heckenbrand in Dietrichsfeld

 

Am 02.10.2009 um ca. 17:30 Uhr wurden Plaggenburg und Middels zu einem vermutlichen Hecken- bzw. Flächenbrannd alamiert. Dies stehlte sich als Fehlalam herraus.

Gebäudebrand in Middels am 12.04.2009

 

Aurich-Middels. Bei einem Feuer in einem Mehrgenerationenhaus eines
landwirtschaftlichen Betriebes an der Esenser Straße in Aurich-Middels ist in der Nacht zu Ostersonntag eine 60-jährige Frau nach einer
Rauchgasvergiftung in den Flammen ums Leben gekommen.

Nach Polizeiangaben hat sich die Frau in dem nicht mehr zugänglichen Schlafzimmer im Dachgeschoss aufgehalten. Der Dachstuhl brannte völlig aus. Drei weitere Erwachsene - darunter eine pflegebedürftige 92-jährige Seniorin - und drei Kinder im Alter von ein, drei und fünf Jahren konnten rechtzeitig aus dem Wohnhaus gerettet werden.

Acht Personen im Haus

Der Brand war gegen 3.15 Uhr ausgebrochen. Nach Untersuchungen am Brandort und nach Einschätzung des Brandsachverständigen geht die Polizei als Brandursache von einem technischen Defekt aus.

Der 61-jährige Ehemann, der gemeinsam mit seinem 38-jährigen Sohn und einem Bekannten gegen 3 Uhr von einem Osterfeuer in der Nachbarschaft zurückgekommen war, hatte noch versucht, seine leblose Frau zu retten. Auf dem Weg ins Obergeschoss hatte der Mann bereits Brandgeruch vernommen. Dichter Rauch kam ihm bereits beim Öffnen der Schlafzimmertür entgegen. Durch die Luftzufuhr schlugen erste Flammen in dem Zimmer hoch. Diese breiteten sich so schnell und stark aus, dass der 61-Jährige das Schlafzimmer mit seiner leblosen Frau nicht mehr betreten konnte. Er zog sich zudem noch Brandverletzungen an Händen und Füßen zu und musste stationär behandelt werden. Auch die Lösch- und Rettungsversuche durch seinen Sohn und dessen Freund scheiterten.

Der Dachstuhl brannte völlig aus. Das Haus ist bedingt durch das Löschwasser unbewohnbar. Der Sachschaden wird auf rund 100 000 Euro geschätzt. Eine beim Brandausbruch zufällig in der Nähe befindliche Polizeibesatzung war entsprechend schnell vor Ort und hat ganz offensichtlich noch schlimmeres verhindern können.

„Wir waren auch schnellstmöglich am Brandort, doch die Frau konnte nicht mehr gerettet werden”, sagte der stellvertretende Ortsbrandmeister der Feuerwehr Middels, Gerhard Willms, auf Anfrage der Emder Zeitung. Es sei bei den Flammen einfach nicht mehr möglich gewesen. Den örtlichen Feuerwehren gelang es, sowohl das Erdgeschoss als auch einen benachbarten Stalltrakt mit Milchvieh zu retten.

70 Einsatzkräfte vor Ort

Das Haus befindet sich in der Ortschaft Middels direkt an der Bundesstraße zwischen den Hotel- und Gastronomiebetrieben „Zur Alten Schmiede” und „Alte Post”. Die B 210 am Haus musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Mit 14 Fahrzeugen und dem Drehleiterwagen aus Aurich sowie rund 70 Einsatzkräften waren die sechs Freiwilligen Feuerwehren aus Middels (5), Sandhorst (3), Plaggenburg (1), Brockzetel (1), Aurich (2) und aus Ardorf (3) ebenso vor Ort wie die Rettungsdienste und die Polizei. „Wir sind seit 3 Uhr nachts nunmehr ununterbrochen über zwölf Stunden im Einsatz gewesen”, sagte Willms am Ostersonntag-Nachmittag.


(Quelle: Emder Zeitung) Aktualisiert am 14.04.2009

Übungseinsatz: Feuer im Hotel "Alte Post" mit neun Verletzten

 

 

Eine groß angelegte Übung hat die Besatzung des ELW des Landkreises Aurich, stationiert bei der Feuerwehr Middels, unter der Leitung von Gruppenführer Friedrich Mannott ausgearbeitet und am Samstagvormittag, unter den kritischen Augen von Abschnittsleiter Enno Menssen und dem neuen Kreisbrandmeister Ernst Hemmen, durchgeführt.

Angenommene Lage war, dass die Ortswehr zum Hotel "Alte Post" in Ogenbargen wegen der Auslösung der Brandmeldeanlage alarmiert wird. An der Einsatzstelle angekommen stellt sich heraus, dass ein schnell um sich greifendes bzw. ausgedehntes Feuer mit entsprechender starker Verrauchung des Gebäudes vorliegt. Mehrere Personen werden im Gebäude vermisst. Sofort wird die Nachalarmierung weiterer Einheiten durch den Einsatzleiter, den stellvertretenden Ortsbrandmeister Karl-Heinz Willms, veranlasst.

Im Verlauf des Einsatzes werden acht Personen von den unter schwerem Atemschutz vorgehenden Einsatzkräften verletzt aufgefunden und an das ebenfalls eingesetzte Deutsche Rote Kreuz zur weiteren Versorgung übergeben. Die Kräfte des Roten Kreuzes stellen die Erstversorgung der Verletzten sicher und übergeben diese dann an den Rettungsdienst bzw. Notarzt. Weiterhin bricht ein Feuerwehrmann während der Rettungsaktion im von Kunstnebel verrauchtem Hotel zusammen und muss selbst von seinen Kameraden gerettet werden. Parallel dazu werden von anderen Kräften mehrere Wasserversorgungsleitungen zur Einsatzstelle aufgebaut, um die Brandbekämpfung zu ermöglichen bzw. sicher zu stellen.

Die Übung dauerte rund eineinhalb Stunden. Eingesetzt waren die Ortsfeuerwehren Middels, Aurich, Brockzetel, Plaggenburg und Sandhorst sowie das DRK Aurich mit 16 Fahrzeugen und über 100 Einsatzkräften. Unteranderem Heinz Hollwedel. Weiterhin stellten sich Freiwillige als real geschminkte Opfer zur Verfügung.

Die Feuerwehr richtet auch an dieser Stelle ihren Dank an die Familie Janßen als Betreiber des Hotels dafür aus, dass sie die "Alte Post" für die Übung zur Verfügung stellten. Angesichts vieler im Rahmen der Übung durchs Haus gehender Feuerwehrstiefel ist dies ja auch keine Selbstverständlichkeit. Familie Janßen bedankte sich ihrerseits mit einem leckeren abschließendem gemeinsamen Essen bei den Einsatzkräften und zollte damit der Feuerwehr und dem Deutschen Roten Kreuz ihren Respekt für deren Arbeit.


Quelle: http://www.kfv-aurich-ev.de/

Brand im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses

 

In der Nacht zum Freutag, den 13.06.08 geriet aus bislang ungeklärter Ursache das Obergeschoss eines Einfamilienhauses an der Esenser Landstraße in Aurich/Middels in Brand. Ein 31-jähriger Autofahrer aus Wilhelmshaven bemerkte gegen 02.20 Uhr, dass Flammen aus dem Dach des Hauses schlugen.
Er informierte umgehend die Feuerwehr. Zahlreiche Feuerwehrkräfte sowie auch verschiedene Einsatzkräfte der Auricher Polizei fuhren umgehend zum
Brandort. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich zwei 57- und 79 Jahre alte Bewohnerinnen in dem brandbetroffenen Dachgeschoss des Wohnhauses auf. Das obere Gebäude brannte zwischenzeitlich lichterloh.
Die beiden Damen standen am Fenster des Badezimmers und schrien um Hilfe. Ein Betreten der Räume war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich. Gemeinsam mit den Männern der Feuerwehr, die von außen eine Leiter bereit stellten, gelang es beide Frauen zu retten. Polizei- und Feuerwehrkräfte zogen die beiden Frauen lebend durch das Badezimmerfenster nach draußen. Sie waren verletzt. U.a. erlitten sie Rauchvergiftungen. Das 57-jährige Brandopfer wurde in ein Krankenhaus nach Wittmund eingeliefert und die 79-jährige Dame ins Auricher Krankenhaus gefahren. Sie war schwer verletzt. Beide Brandopfer wurden zunächst am Brandort medizinisch betreut.
Insgesamt 50 Feuerwehrkräfte aus Aurich, Sandhorst, Middels, Plaggenburg und Brockzetel waren am Brandort eingesetzt. Das Dachgeschoss brannte völlig aus. Der Sachschaden beträgt ca. 40.000 - 50.000 Euro.
Ein 50-jähriger Bewohner im Untergeschoss sowie ein 34-jähriger Mieter in einem Anbau des Hauses, konnten sich rechtzeitig aus ihren Wohnungen ins Freie begeben. Sie blieben unverletzt.

(Quelle: Polizei Niedersachsen)

Schwerer VU in Middels

 

 

Freitag, den 02.05.2008 um ca. 09:25 Uhr
Für einen etwa 60-jährigen Autofahrer endete der Freitagmorgen in Middels tödlich. Er starb bei einem Verkehrsunfall. Doch weder die Identität des Mannes noch die Unfallursache konnten am Freitag von der Polizei geklärt werden.

Der Mann war auf der Esenser Landesstraße in Richtung Esens unterwegs. In Höhe des Reitkampswegs kam er mit seinem Suzuki Alto nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Wagen geriet nach dem Aufprall mit der Fahrerseite in einen Schlot voller Wasser. Ein Landwirt, der den Unfall beobachtet hatte, konnte das Fahrzeug mit dem Frontlader seines Treckers bergen. Für den Fahrer kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Wie ein Sprecher der Auricher Polizei sagte, seien auf der Straße keine Bremsspuren zu sehen gewesen. Auch gebe es bislang keine anderen Hinweise zur Aufklärung des Unfalls. Eine Obduktion zur Klärung der Todesursache des ca. 60-jährigen Fahrers wurde angeordnet.

Update: Eine Obduktion am 05.05.08 ergab, dass der Verunfallte ertrunken ist.

(Quelle: Ostfriesische Nachrichten und Polizei Niedersachsen)

 
 

Brand in leer stehendem Landhaus

 

Am Mittwochnachmittag, den 30.04.2008 kam es in Dietrichsfeld, Buschweg, in einem leer stehenden Landhaus zu einem Feuer. Die Ortsfeuerwehren Plaggenburg und Middels wurden von der Leitstelle alarmiert und hatten den Brand rasch unter Kontrolle.

Zurück 1 2 3 4          
 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr Middels

Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt
Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.