Einsätze 2014

11: (05.07.2014) ELW Einsatz zur Unterstützung bei Personensuche

Am späten Samstag nachmittag wurde unser ELW zur Unterstützung der Feuerwehr Wiesmoor bei einer Personensuche gerufen. Zum Glück erwieß sich das ganze als Fehlalarm, da die vermisste Person wenig später wieder "auftauchte".

 

10: (01.06.2014) Auslösung BMA

Gegen 17:20 wurde die Feuerwehr Middels alamiert, da in einem gastronomischem Betrieb in Westerloog die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Die eintreffenden Kameraden des Tanklöschfahrzeuges hatten bei Betreten des Gebäudes einen beißenden Geruch in der Nase, daher war ein wenig mehr Vorsicht geboten. Mit der Wärmebildkamera wurde der Thekenbereich und der Bereich der Lüftungsanlage überprüft, wobei sich herausstellte, dass man nach Feierabend eine brennende Kerze vergessen hatte.

Eingesätze Fahrzeuge: TLF, LF 10 und ein MTF

09: (18.05.2014) TH Einsatz, B210 - TLF

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde unser TLF alamiert. Nach einem Verkehrsunfall mit Wildschaden, mußte bei der Straßenreinigung unterstützt werden.

08: (13.05.2014) Großbrand, Aurich - ELW 2

Am Dienstag, den 13.05.2014, erhielt die Kooperative Rettungsleitstelle Ostfriesland mehrere Anrufe aus der Innenstadt Aurichs. Es wurde ein Feuer in einem Gebäude in der Friedrich-van-Senden-Straße gemeldet.

Die Ortsfeuerwehr Aurich und das DRK Aurich wurden mit dem Einsatzstichwort „Feuer, groß“ gegen 16:00 Uhr alarmiert. Bei dem Gebäude handelte es sich um zwei Einfamilienhäuser, die über einen Zwischenbau miteinander verbunden waren. Der Zwischenbau sollte sich später als ein enormes Hindernis darstellen.

Für die ersten Einsatzkräfte des ELW, des HLF und der DLK stellte sich die Situation zu Beginn so dar, dass der brennende Gebäudeteil vollständig geräumt war, da er sich zum Zeitpunkt des Brandes in der Renovierung befand. Während sich die Flammen in einem Zimmer im Erdgeschoss vollständig ausgebreitet hatten, war der heiße Brandrauch schon im gesamten Gebäude bis in die Dachspitze verteilt.

Die ersten beiden Atemschutztrupps des HLF bekämpften das Feuer im Erdgeschoss und durchsuchten mit der Wärmebildkamera das Obergeschoss nach Brandstellen, da auch Rauch aus den obersten Dachziegeln drang. Die Besatzung der Drehleiter öffnete das Dach, damit der heiße Brandrauch entweichen konnte. Die Löschmaßnahmen beschränkten sich bis zu diesem Zeitpunkt auf 2 C-Rohre im Innenangriff. Das Feuer hatte sich jedoch zwischenzeitlich seinen Weg unter die Dachhaut im Bereich des Zwischenbaus gesucht.

Da diese Verbindung zwischen den beiden Einfamilienhäusern nur eingeschränkt begehbar war, blieb den Einsatzkräften nur das Entfernen aller Dachziegel des Zwischenbaues von außen übrig, um an das Feuer zu gelangen. Da die Atemschutzgeräteträger an der Einsatzstelle knapp wurden bzw. entkräftet waren, entschied die Einsatzleitung, das LF 8 der Ortsfeuerwehr Wallinghausen zu alarmieren.

Durch das schnelle und überlegte Handeln aller Beteiligten konnte der zweite Gebäudeteil weitestgehend vor einem Brandschaden bewahrt werden. Die Brandräume wurden nach Ende der Löschmaßnahmen mittels Druckbelüftung vollständig entraucht. Das DRK Aurich stellte während des gesamten Einsatzes die Getränkeversorgung der Einsatzkräfte sicher.

Gegen 19:30 Uhr verließen die letzten der insgesamt 60 Einsatzkräfte die Friedrich-van-Senden-Straße. Die für diesen Dienstagabend geplante umfangreiche Einsatzübung wurde kurzfristig abgesagt, da die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge erst gegen 20:30 Uhr wieder hergestellt war.

 

 Sammy

(Quelle: Kfv-Aurich.de

07: (12.05.2014) Schwerer Verkehrsunfall, Plaggenburg

In der Nacht zum Montag ereignete sich ein Verkehrsunfall in Plaggenburg. Ein von der Diertichsfelder Straße kommendes Auto fuhr geradeaus über die Bundesstraße auf ein Grundstück gegen ein Haus. Da zunächst angenommen wurde, dass in dem Fahrzeug eine Person eingeklemmt sei, wurden um 00.40 Uhr Feuerwehrkräfte alarmiert.

Noch während der Anfahrt mehrerer Einsatzfahrzeuge wurde bekannt, dass niemand in dem verunfallten Fahrzeug eingeklemmt war, die alarmierten Einheiten konnten wieder umdrehen und zu ihren Standorten zurückkehren.

 

Sammy

(Quelle:kfv-aurich-ev.de)

06: (04.04.2014) Brand in Mehrfamilienhaus, Ostgroßefehn - ELW 2

Am Freitagvormittag wurde unser ELW zur Unterstützung der Feuerwehr Ostgroßefehn hinzugerufen.Bei dem brand eines Mehrfamilienhauses waren mehrer Ortswehren im Einsatz und da waren unsere Kameraden mal wieder gefordert.

Weiteres unter www.kfv-aurich-ev.de

05: (30.03.2014) Auslösung Brandmeldeanlage, Westerloog

Am frühen Sonntag Morgen um kurz nach 06:00Uhr wurden unsere Kameraden der Feuerwehr Middels von ihrem DME geweckt, da eine Brandmeldeanlage in der Westerloogerstraße in einer dort ansässigen Diskothek ausgelöst hatte!

Dies stehlte sich jedoch als Fehlalarm herraus und die Kameraden konnten wieder ihren Heimweg antreten!

04: (20.03.2014) Brennende Sträucher, Ogenbargen

Am Donnerstagmittag wurde im Bereich der Esenser Landstraße ein Brand gemeldet. Die Leitstelle Aurich alarmierte um 12.18 Uhr die zuständige Ortsfeuerwehr. Neun Einsatzkräfte rückten mit einem Tanklöschfahrzeug aus.

Am Einsatzort wurde festgestellt, dass einige Sträucher in Brand geraten waren, ein Anwohner löschte diese ab. Die Wehr brauchte nicht mehr eingreifen, konnte wieder abrücken und den Einsatz somit nach etwa einer halben Stunde beenden.

Sammy

(Quelle:kfv-aurich-ev.de)

03: (26.01.2014) Auslösung Brandmeldeanlage, Westerloog

Da in Westeloog eine Brandmeldeanlage ausgelöst haben soll, wurde in der Nacht gegen 04:00 Uhr die Ortsfeuerwehr Middels alamiert. Jedoch wurde kurze Zeit später der Einsatz durch die Leitstelle abgebrochen.

02: (25.01.2014) Personensuche, Aurich - ELW 2

ELW 2 Einsatz zu unterstützung der Polizei, jedoch noch vor der Anfahrt abbruch des Einsatzes. Mehr findet ihr auf www.kfv-aurich-ev.de unter Einsätze

01: (01.01.2014) Brennende Hecke, Middels

Wie in Silvesternächten durchaus üblich, kam es auch im Landkreis Aurich zu einigen Heckenbränden, die wohl meist durch fahrlässigen oder sorglosem Umgang mit Feuerwerksartikeln entstehen.

Kurz nach Mitternacht geriet eine Hecke an der Westerlooger Straße in Brand, die Feuerwehr wurde um exakt 00.30 Uhr alarmiert und rückte mit zwei Fahrzeugen aus. Das Feuer war in unmittlelbarer Nähe zu einem Haus ausgebrochen.

Sammy

(Quelle:kfv-aurich-ev.de)