Einsätze 2008

...leider nicht vollständig!

Brand im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses

In der Nacht zum Freutag, den 13.06.08 geriet aus bislang ungeklärter Ursache das Obergeschoss eines Einfamilienhauses an der Esenser Landstraße in Aurich/Middels in Brand. Ein 31-jähriger Autofahrer aus Wilhelmshaven bemerkte gegen 02.20 Uhr, dass Flammen aus dem Dach des Hauses schlugen.
Er informierte umgehend die Feuerwehr. Zahlreiche Feuerwehrkräfte sowie auch verschiedene Einsatzkräfte der Auricher Polizei fuhren umgehend zum
Brandort. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich zwei 57- und 79 Jahre alte Bewohnerinnen in dem brandbetroffenen Dachgeschoss des Wohnhauses auf. Das obere Gebäude brannte zwischenzeitlich lichterloh.
Die beiden Damen standen am Fenster des Badezimmers und schrien um Hilfe. Ein Betreten der Räume war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich. Gemeinsam mit den Männern der Feuerwehr, die von außen eine Leiter bereit stellten, gelang es beide Frauen zu retten. Polizei- und Feuerwehrkräfte zogen die beiden Frauen lebend durch das Badezimmerfenster nach draußen. Sie waren verletzt. U.a. erlitten sie Rauchvergiftungen. Das 57-jährige Brandopfer wurde in ein Krankenhaus nach Wittmund eingeliefert und die 79-jährige Dame ins Auricher Krankenhaus gefahren. Sie war schwer verletzt. Beide Brandopfer wurden zunächst am Brandort medizinisch betreut.
Insgesamt 50 Feuerwehrkräfte aus Aurich, Sandhorst, Middels, Plaggenburg und Brockzetel waren am Brandort eingesetzt. Das Dachgeschoss brannte völlig aus. Der Sachschaden beträgt ca. 40.000 - 50.000 Euro.
Ein 50-jähriger Bewohner im Untergeschoss sowie ein 34-jähriger Mieter in einem Anbau des Hauses, konnten sich rechtzeitig aus ihren Wohnungen ins Freie begeben. Sie blieben unverletzt.

(Quelle: Polizei Niedersachsen)

Schwerer VU in Middels

Freitag, den 02.05.2008 um ca. 09:25 Uhr
Für einen etwa 60-jährigen Autofahrer endete der Freitagmorgen in Middels tödlich. Er starb bei einem Verkehrsunfall. Doch weder die Identität des Mannes noch die Unfallursache konnten am Freitag von der Polizei geklärt werden.

Der Mann war auf der Esenser Landesstraße in Richtung Esens unterwegs. In Höhe des Reitkampswegs kam er mit seinem Suzuki Alto nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Wagen geriet nach dem Aufprall mit der Fahrerseite in einen Schlot voller Wasser. Ein Landwirt, der den Unfall beobachtet hatte, konnte das Fahrzeug mit dem Frontlader seines Treckers bergen. Für den Fahrer kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Wie ein Sprecher der Auricher Polizei sagte, seien auf der Straße keine Bremsspuren zu sehen gewesen. Auch gebe es bislang keine anderen Hinweise zur Aufklärung des Unfalls. Eine Obduktion zur Klärung der Todesursache des ca. 60-jährigen Fahrers wurde angeordnet.

Update: Eine Obduktion am 05.05.08 ergab, dass der Verunfallte ertrunken ist.

(Quelle: Ostfriesische Nachrichten und Polizei Niedersachsen)

Brand in leer stehendem Landhaus

Am Mittwochnachmittag, den 30.04.2008 kam es in Dietrichsfeld, Buschweg, in einem leer stehenden Landhaus zu einem Feuer. Die Ortsfeuerwehren Plaggenburg und Middels wurden von der Leitstelle alarmiert und hatten den Brand rasch unter Kontrolle.